•  

Primarschule Oberiberg

Liebe Leserinnen, liebe Leser

Im vergangenen Schuljahr durften wir wiederum Schule erleben, denn Schule ist viel mehr als lernen! Schule heisst auch Spass haben, neue Freunde finden und zusammen etwas erarbeiten.
Nicht nur das Lernen des Schulstoffes prägte das Schuljahr 2016/17, nein auch das gemeinsame Erleben an den verschiedenen Anlässen hatte Platz. Gemeinsam reisten wir "Rund um die Welt" und die Schüler durften eine spannende und abwechslungsreiche Projektwoche in den fünf Kontineten erleben.

Neues kennenlernen, offen sein und sich immer weiterentwickeln, gilt nicht nur für die Schule, sondern ist ein lebenslanger Prozess.
Eine wichtige Neuerung im Schuljahr 2017/18 ist die Einführung des Lehrplans 21. Die Lehrpersonen bereiteten sich an zwei Kurstagen auf die Einführung vor und sind somit für das neue Schuljahr gut gerüstet.

Die Zusammenarbeit zwischen Familie und Schule ist meiner Meinung nach von grosser Bedeutung. Ihre Zufriedenheit mit der Schule ist eng mit dem Bildungserfolg Ihrer Kinder verknüpft. Entsprechend bedanke ich mich auch im Namen des ganzen Lehrerteams für Ihre Offenheit und Ihr Wohlwollen. Wenn Sie Anregungen oder Fragen zum Schulbetrieb haben, schätzen wir es, wenn Sie und uns kontaktieren.

Ich wünsche allen Schülern, Eltern und Lehrern ein erfolgreiches Schuljahr 2017/18 und danke allen an der Schule Beteiligten für das Vertrauen, das uns tagtäglich entgegengebracht wird. Auch im neuen Schuljahr wird für uns immer das Wohl der Kinder im Zentrum stehen.

Susanne Lagler, Schulleitung

 

Über uns

Im Schuljahr 2017/2018 besuchen 60 Schülerinnen und Schüler die Schule in Oberiberg.

An unserer Schule werden 49 Schülerinnen und Schüler in Doppelklassen (1./2. Kl. , 3./4. Kl. und 5./6. Kl.) unterrichtet. Die drei Klassenlehrpersonen werden dabei von zwei Fachlehrpersonen im Frühenglisch und IF (integrierter Förderung) sowie im Technischen und Textilen Gestalten unterstützt.

11 Kinder werden im Kindergarten von zwei Kindergartenlehrpersonen im Teilpensum betreut.

Kinder, die bis zum 31. Juli ihr viertes Altersjahr erreicht haben, haben die Möglichkeit das freiwillige Angebot des Zweijahreskindergartens zu nutzen.