•  

Primarschule Oberiberg

Liebe Eltern

Schon wieder ist es soweit und ein neues Schuljahr steht vor der Türe. Die Zeit vergeht wie im Fluge und die Kinder werden älter und grösser. Die Schule, wie auch die Gesellschaft ist in einem steten Wandel. Wir alle müssen in Bewegung bleiben, um die vielfältigen Herausforderungen zu meistern.

Aktuell beschäftigt das Lehrerteam die Umsetzung des neuen Lehrplans 21. Alle sind bestrebt diesen optimal umzusetzen, um so die Kinder noch besser fördern und fordern zu können.

Auch die spezielle Unterrichtssituation in Folge des Schulhausersatzbaus ist eine Herausforderung, der wir uns im kommenden Schuljahr zu stellen haben und die Flexibilität und Verständnis von allen fordert.

Wir freuen uns schon jetzt auf mehr Platz um den Unterricht für unsere Schülerinnen und Schüler noch optimaler gestalten zu können.

Wir alle, Eltern und Schule, haben das gleiche Ziel, wir sind bestrebt die Kinder bestmöglich zu begleiten und zu unterstützen. Das Wohl der Kinder steht an erster Stelle.

Ein wichtiger Aspekt dabei, ist die Zusammenarbeit und der Austauch mit Ihnen, den Erziehungsberechtigten. Sollten diesbezüglich Unklarheiten oder Fragen auftauchen, so zögern Sie nicht, die Lehrpersonen wie auch die Schulleitung zu kontaktieren.

Zum Schluss möchte ich mich bei allen bedanken, welche sich für unsere Schule tatkräftig einsetzen.

Ich wünsche allen Schülerinnen und Schülern, Eltern und dem ganzem Lehrerteam für das Schuljahr 2019/20 viele spannende, interessante, freudige und lehrreiche Schultage.
 

Susanne Lagler, Schulleitung

 

Über uns

Im Schuljahr 2019/2020 besuchen 55 Schülerinnen und Schüler die Schule in Oberiberg.

An unserer Schule werden 44 Schülerinnen und Schüler in Doppelklassen (1./2. Kl. , 3./4. Kl. und 5./6. Kl.) unterrichtet. Die drei Klassenlehrpersonen werden dabei von zwei Fachlehrpersonen im Frühenglisch und IF (integrierter Förderung) sowie im Technischen und Textilen Gestalten unterstützt.

11 Kinder werden im Kindergarten von zwei Kindergartenlehrpersonen im Teilpensum betreut.

Kinder, die bis zum 31. Juli ihr viertes Altersjahr erreicht haben, haben die Möglichkeit das freiwillige Angebot des Zweijahreskindergartens zu nutzen.